BACK

ALL DRESSED UP,
BUT NOWHERE TO GO

Es war ein Jahr der Leere, Einsamkeit und des Verlustes.

Wir sehnen uns nach der Rückkehr der Welt, die wir einst kannten; von Ausflügen mit Freunden, Urlaub mit der Familie und Treffen mit Kollegen. An manchen Tagen fragen wir uns, ob es jemals zurückkehren wird. Wir vermissen die Interaktion, die Vielfalt und die Unterhaltung, die nur durch Zusammensein entstehen können. Obwohl wir klar verstehen, warum dies notwendig ist, hält es die Verzweiflung, die von der Isolation herrührt, nicht auf.

Die Londoner werden während der großen Pandemie von 2020 für immer von den Szenen unserer leeren Straßen heimgesucht. Unsere vielbesuchten Wahrzeichen, stehen leer und verlassen. Lokale Unternehmen, Künstler und Arbeiter in London waren zu Hause und warteten verzweifelt auf die Rückkehr zur Normalität.

Heute haben wir uns alle schick gemacht, aber haben keinen Anlass auszugehen... aber wir wissen, dass wir bald mit Freunden und Familie wiedervereint sein werden. Wir wissen, dass wir die Welt mit einem neuen Gefühl des Staunens erleben werden - wir schätzen die vielen Dinge, die wir einst für selbstverständlich hielten.

Unsere letzte Kampagne für Herbst Winter 2020 untersucht diesen Kontrast von Hoffnung und Verzweiflung in den kältesten Wintertagen auf den leeren Straßen des Londoner West End. Wir haben Fotos verwendet, die zwischen März 2020 und Januar 2021 aufgenommen wurden, um eine einzigartige Leere zu erkunden, die noch nie zuvor gesehen wurde. Eine Leere, die man wahrscheinlich nie wieder sehen wird.

Als wir diese leeren Szenen betrachteten, stellten wir fest, dass Mensche die Städte formen. Städte werden durch die Hektik, die Energie und die Animation derer, die leben, arbeiten und besuchen, zu etwas Besonderem gemacht. Wir möchten diese Kampagne den Künstlern von London widmen, von denen viele seit fast einem Jahr kein Live-Publikum mehr gesehen haben. Es ist ihre Leidenschaft, Kreativität und Inspiration, die wir brauchen, um uns zu erholen, wenn alles vorbei ist.

Zurzeit sind wir alle schick gemacht, aber haben keinen Anlass auszugehen ...